Archiv für April, 2011

Großkampftag der Kettiger Mannschaften

Montag 11. April 2011 von Michael Lohn

Der 9. und letzte Spiel­tag der Rheinland-Pfalz-Ligen wurde gemein­sam für alle Mann­schaf­ten in Alten­kir­chen aus­ge­tra­gen. Mit dem Tabel­len­füh­rer VfR-SC Koblenz hatte die Ket­ti­ger I. Mann­schaft noch ein­mal einen dicken Bro­cken zum Schluss: Hoch moti­viert gin­gen die Koblen­zer zudem an die Bret­ter, da sie Meis­ter­schaft und Auf­stieg unter Dach und Fach brin­gen woll­ten. Das Ket­ti­ger Team zeigte sich aber durch­aus auf Augen­höhe und lie­ferte dem Geg­ner einen lan­gen Kampf, an eini­gen Bret­tern auf Bie­gen und Bre­chen. So zum Bei­spiel George Bru­ziks an Brett 5, der schon kurz nach der Eröff­nung mit einem dop­pel­ten Figu­ren­op­fer sei­nen Geg­ner ganz gehö­rig ins Schwit­zen brachte, und das über nahezu 4 Stun­den – am Ende wurde es trotz­dem nur Remis. Auch an eini­gen ande­ren Bret­tern hat­ten die Ket­ti­ger Spie­ler vor­teil­hafte Stel­lun­gen am Ende noch ver­dor­ben, so dass anstelle eines durch­aus mög­li­chen Mann­schafts­re­mis letzt­lich eine sehr unglück­li­che 2,5:5,5 Nie­der­lage stand. In der Abschluss­ta­belle belegt das Ket­ti­ger Team nun mit 8:10 Punk­ten den 6. Platz unter 10 Mann­schaf­ten in der Liga. Für Ket­tig I spiel­ten Michael Rei­fen­rö­ther, Die­ter Hil­le­s­heim, Dr. Bernd Mül­ler, Uli Christof­fel, George Bru­ziks, Valeri Kar­naoukh, Hans-Wilhelm Fink und Pile Maslar.

Auch die II. Mann­schaft hatte mit dem Tabel­len­drit­ten SV Koblenz II einen nomi­nell star­ken Geg­ner, zudem muss­ten zwei Spie­ler der III. Mann­schaft in der II. aus­hel­fen. Die hol­ten aber jeweils sicher Remis, und da auch die Koblen­zer Mann­schaft stark geschwächt ins Match gegan­gen war, stand am Ende die Über­ra­schung fest: Ket­tig II gewann das letzte Spiel mit 5:3 und schiebt sich damit in der Abschluss­ta­belle mit 9:9 Punk­ten auf den 5. Rang nach vorne – einen Platz vor die Erste! Für Ket­tig II spiel­ten Kars­ten Loof, Wal­de­mar Schmidt, Vik­tor Vagner, Ingo Schal­ler, Jür­gen Rausch, Rüdi­ger Matri­ciani, Bernd Schmor­leiz und Elmar Zimmer.

11-04-10-11

Im Spit­zen­spiel am vor­letz­ten Spiel­tag der B-Klasse hatte die Ket­ti­ger IV. Mann­schaft die II. Mann­schaft des SC Polch zu Gast. Beide Mann­schaf­ten lagen vor der Runde punkt­gleich auf dem 2. und 3. Rang, wobei Polch ledig­lich einen hal­ben Brett­punkt mehr auf sei­nem Konto hatte. Ket­tig IV in Best­be­set­zung ging aber hoch­kon­zen­triert an die Bret­ter und wollte den Kampf in jedem Fall gewin­nen. Schon nach einer Stunde Spiel­zeit kam Ket­tig in Vor­teil, nach­dem Spitzen-Scorer Michael Lohn an Brett 3 gegen seine jugend­li­che Geg­ne­rin die Dame und kurze Zeit spä­ter auch die Par­tie gewann. Mit nun 8,5 Punk­ten aus 9 Par­tien ist ihm zudem die Brett­meis­ter­schaft nicht mehr zu neh­men! An den übri­gen drei Bret­tern gerie­ten die Ket­ti­ger Spie­ler nie ernst­haft in Gefahr und so erreich­ten Hans-Peter Engel, Gün­ther Mül­ler und Rolf Boet­ti­ger jeweils sichere Remis. Außer der „toten” Remis­stel­lung an Brett 1 von Hans-Peter Engel, in der am Ende kei­ner der Spie­ler mehr Gewinn­ver­su­che unter­neh­men konnte, hat­ten Gün­ther Mül­ler und Rolf Boet­ti­ger beide eher vor­teil­hafte Posi­tio­nen auf den Bret­tern. Gün­ther Mül­ler gab schließ­lich im Mann­schafts­sinne Remis, und auch Rolf Boet­ti­ger musste am Ende in einem End­spiel mit ungleich­far­bi­gen Läu­fern seine Gewinn­ver­su­che ein­stel­len und ins Remis ein­wil­li­gen. Hoch­ver­dient hat das Ket­ti­ger Team somit 2,5:1,5 den Spit­zen­kampf gewon­nen und ist nun bis auf einen Punkt an Spit­zen­rei­ter Och­ten­dung, der selbst nur Remis gegen Brohltal/Weibern II spielte, her­an­ge­kom­men. Da Och­ten­dung in der 11. und letz­ten Runde am 8. Mai spiel­frei ist, genügt dem Ket­ti­ger Team dann gegen Cochem III sogar ein Mann­schafts­re­mis um die Meis­ter­schaft in der B-Klasse zu erringen.

Zunächst ein­mal ste­hen aber nun an den bei­den Wochen­en­den vor Ostern die Rheinland-Einzelmeisterschaften an, die in die­sem Jahr in Reil an der Mosel aus­ge­tra­gen wer­den. Wie immer wer­den auch wie­der etli­che Ket­ti­ger Spie­ler mit von der Par­tie sein. Allen voran Michael Rei­fen­rö­ther, Vize-Rheinlandmeister des Vor­jah­res, der erneut im A-Meisterturnier einen Anlauf auf die Rhein­land­meis­ter­schaft unter­nimmt. Dane­ben spielt George Bru­ziks im Meisteranwärter-Turnier, und Chris­tina Marx, Rhein­land­meis­te­rin der Jahre 2005 und 2007 wird erneut um die Damen­meis­ter­schaft kämp­fen – neben wei­te­ren Ket­ti­ger Schach­freun­den, die im Open antre­ten wollen.

geschrie­ben von Tho­mas Hönig

Kategorie: Nachrichten | Kommentare deaktiviert

Achte Runde Bezirksklasse

Montag 4. April 2011 von Michael Lohn

Einen Kampf auf Bie­gen und Bre­chen lie­ferte die III. Mann­schaft am 8. Spiel­tag der Bezirks­klasse Rhein-Ahr-Mosel dem Tabel­len­füh­rer in Bad Neue­nahr. Früh geriet das Ket­ti­ger Team in Rück­stand, nach­dem Tho­mas Hönig an Brett 2 schon unmit­tel­bar nach der Eröff­nung gegen den frü­he­ren Ober­li­ga­spie­ler Gün­ter Hoff­mann eine Figur und anschlie­ßend die Par­tie ein­stellte. Nach drei­ein­halb Stun­den Spiel­zeit erzielte Bernd Schmor­leiz mit sei­nem vol­len Punkt an Brett 5 für Ket­tig den Aus­gleich, zugleich remi­sierte Elmar Zim­mer an Brett 3. An drei wei­te­ren Bret­tern sah der Kampf aber eher vor­teil­haft für die Bad Neue­nah­rer Gast­ge­ber aus, wäh­rend auf Ket­ti­ger Seite nur Ger­hard Kel­ler am Spit­zen­brett bes­ser stand. Nach der ers­ten Zeit­kon­trolle muss­ten schließ­lich Harald Meh­lem und Chris­tina Marx ihre Spiele ver­lo­ren geben, wäh­rend Ger­hard Kel­ler doch nicht über ein Remis hin­aus­kam. Zwi­schen­stand nach 4 Stun­den Spiel­zeit: 4:2 für Bad Neue­nahr. Somit waren Her­mann Schlöt­ter und Hel­mut Höfer in den noch lau­fen­den zwei Par­tien dazu ver­don­nert, in eher aus­ge­gli­che­nen Stel­lun­gen im Mann­schafts­sinne auf Bie­gen und Bre­chen auf Gewinn spie­len zu müs­sen. Das Risiko war zu groß – am Ende gin­gen sogar beide Par­tien für Ket­tig verloren.

Trotz der 2:6 Nie­der­lage hält die Mann­schaft den­noch den 6. Tabel­len­platz, da auch alle ande­ren Mann­schaf­ten der zwei­ten Tabel­len­hälfte in der 8. und vor­letz­ten Sai­son­runde hohe Nie­der­la­gen ein­ste­cken muss­ten. Mit 7:9 Mann­schafts­punk­ten und einem bzw. zwei Punk­ten Vor­sprung auf die nach­fol­gen­den Teams sind die Spiel­paa­run­gen der Schluss­runde am 8. Mai zudem güns­tig für die Ket­ti­ger III. Mann­schaft: Zwar war­tet mit dem Tabel­len­drit­ten Mendig/Mayen II wie­der ein star­ker Geg­ner. Aber auch die ande­ren Mann­schaf­ten der unte­ren Tabel­len­hälfte haben ent­we­der Geg­ner, die noch um die Meis­ter­schaft spie­len; oder sie müs­sen sich im Spiel gegen­ein­an­der die Punkte gegen­sei­tig abneh­men. Das Ket­ti­ger Team hat den Klas­sen­er­halt prak­tisch sicher!

geschrie­ben von Tho­mas Hönig

Kategorie: Nachrichten | Kommentare deaktiviert

Dieter Hillesheim gewinnt Clubmeisterschaft 2010/2011

Montag 4. April 2011 von Michael Lohn

In der Club­meis­ter­schaft ist nach der Schluss­runde die alte „Hack­ord­nung” doch wie­der her­ge­stellt: Die favo­ri­sier­ten Spie­ler der I. Mann­schaft Die­ter Hil­le­s­heim und Uli Christof­fel gewan­nen beide ihre Par­tien gegen Harald Meh­lem und Michael Fröh­lich, was Rekord-Clubmeister Die­ter Hil­le­s­heim ein­mal mehr den Titel ein­ge­bracht hat. Uli Christof­fel belegt mit einem hal­ben Punkt Rück­stand Platz 2 – auch dank der Schüt­zen­hilfe von Her­mann Schlöt­ter, der in einer span­nen­den Kurz­par­tie gegen sei­nen Kol­le­gen der III. Mann­schaft Tho­mas Hönig gewann. Nach Punk­ten konnte Her­mann Schlöt­ter so mit sei­nem Schlussrunden-Gegner gleich­zie­hen – nur dank Fein­wer­tung bleibt am Ende Tho­mas Hönig der dritte Platz auf dem Treppchen.

geschrie­ben von Tho­mas Hönig


Abschluss­ta­belle

Stand nach der 7. Runde
RangTeil­neh­mer1234567891011PunkteBuchh
1.Hillesheim,Dieter**½11½+116.028.0
2.Christof­fel, Ulrich½**0111115.522.5
3.Hönig,Thomas01**011115.027.5
4.Schlötter,Hermann001**11115.024.5
5.Schaller,Ingo½0**½++14.020.5
6.Höfer,Helmut-0½**½½113.523.0
7.Mehlem,Harald000-½**1+2.526.5
8.Zimmer,Elmar000-½**12.526.0
9.Engel,Hans-Peter00000**1+2.021.0
10.Fröhlich,Michael000000**1.025.0
11.Müller,Günther0--**1.010.0

Ergeb­nisse der 7. Runde

gespielt am 01.04.2011
SpielWeiß-SchwarzErgeb­nisErsatz­ter­min
1Schlötter,Hermann-Hönig,Thomas1-0
2Hillesheim,Dieter-Mehlem,Harald1-0
3Christoffel,Ulrich-Fröhlich,Michael1-0
4Schaller,Ingo-Zimmer,Elmar+--
5Höfer,Helmut-Engel,Hans-Peter1-0

Den gan­zen Bei­trag lesen »

Kategorie: Ergebnisse | Kommentare deaktiviert

« Seitenanfang »