Archiv für März, 2012

Erfolgreicher Abschluss der Senioren-Mannschaftsmeisterschaft

Dienstag 13. März 2012 von Michael Lohn

Das Spit­zen­spiel in der 9. und letz­ten Runde der Senioren-Mannschaftsmeisterschaft 2011/2012 des Schach­ver­band Rhein­land zwi­schen dem Tabel­len­füh­rer VfR-SC Koblenz und der SG Rhein-Eifel haben die Favo­ri­ten aus Koblenz klar mit 3,5:0,5 gewon­nen. Den­noch bleibt den Kom­bi­nier­ten von Rhein und Eifel, mit Ket­ti­gern und Schach­freun­den des SV Mendig-Mayen in der erst zum zwei­ten Mal aus­ge­tra­ge­nen Meis­ter­schaft mit 12:6 Punk­ten der ver­diente zweite Abschluss­platz unter 10 Mann­schaf­ten. Renom­mierte Teams wie die SF Saarburg-Trier, SC Bad Neuenahr/Ahrweiler oder SC Heimbach-Weis/Neuwied, die teils mit inter­na­tio­na­len Titel­trä­gern in der Mann­schaft ange­tre­ten waren, konnte man auf die Plätze ver­wei­sen. Anteil am Erfolg hat­ten von Ket­ti­ger Seite Mann­schafts­ka­pi­tän Otto Rausch sowie Pile Mas­lar, Alois Kohl und Harald Mehlem.

geschrie­ben von Tho­mas Hönig

Kategorie: Nachrichten | Kommentare deaktiviert

Niederlage für die Kettiger

Dienstag 13. März 2012 von Michael Lohn

Einen groß­ar­ti­gen Kampf hat sich die Ket­ti­ger III. Mann­schaft am 8. Spiel­tag der Bezirks­klasse Rhein-Ahr-Mosel beim SC Rema­gen IV gelie­fert. Für beide Mann­schaf­ten ging es um viel: es war das klas­si­sche Abstiegs­du­ell des Tabel­len­letz­ten (Rema­gen IV) gegen den SC Ket­tig III am vor­letz­ten Spiel­tag. Zwar lag Ket­tig III zuvor um kom­for­ta­ble drei Plätze vor Rema­gen – aber nur ein Mann­schafts­punkt trennte den Tabel­len­sechs­ten vom Letz­ten. Für beide war die Sai­son zuvor recht unglück­lich ver­lau­fen, beide hat­ten Punkte gelas­sen in Wett­kämp­fen, die eigent­lich hät­ten gewon­nen sein kön­nen. Zu die­sem Schick­sals­spiel hat­ten die Gast­ge­ber aus Rema­gen nun erst­mals in der Sai­son ihr aller­bes­tes Auf­ge­bot an die Bret­ter gebracht, waren mit drei ehe­ma­li­gen Ober­li­ga­spie­lern angetreten.

12-03-11-02

Das Ket­ti­ger Team aber zeigte sich ins­ge­samt an den acht Bret­tern nicht nur eben­bür­tig, der Kampf sah über lange Zeit gewon­nen für Ket­tig aus: Bis zum Ende der vier­ten Spiel­stunde, als kurz vor der Zeit­kon­trolle zwei Ket­ti­ger ihre Par­tien unnö­tig weg­war­fen: Man­fred Sor­ger stellte in haus­ho­her Gewinn­stel­lung unnö­tig eine Figur ein, konnte die Par­tie aber letzt­lich noch ins Remis ret­ten. Tho­mas Hönig hatte über 35 Züge sei­nen Geg­ner fest im Griff, hatte eine druck­volle Angriffspar­tie auf dem Brett – und über­sah in sich anbah­nen­der Zeit­not eine ein­zige Mög­lich­keit des Geg­ners zu einem ein­zü­gi­gen Matt. Damit war der Kampf gelau­fen, die ver­lo­re­nen 1,5 Punkte konn­ten die Mann­schafts­ka­me­ra­den Ger­hard Kel­ler, Hel­mut Höfer, Chris­tina Marx, Harald Meh­lem, Alois Kohl und Hans-Peter Engel nicht mehr auf­ho­len. Bei dem Ver­such, eine aus­ge­gli­chene Stel­lung im Mann­schafts­sinne auf Bie­gen und Bre­chen auf Gewinn spie­len zu müs­sen ging zusätz­lich noch ein­mal ein hal­ber Brett­punkt ver­lo­ren, so dass der Kampf ins­ge­samt 3:5 gegen Ket­tig aus­ging. Ket­tig III fällt somit auf den 7. Platz zurück und hält mit 4:12 Mann­schafts­punk­ten nur jeweils 5 und 4,5 Brett­punkte Vor­sprung auf die bei­den nach­fol­gen­den Mannschaften.

In der 9. und letz­ten Runde am 22. April ist Ket­tig III spiel­frei und dann auf Gedeih und Ver­derb dem Ergeb­nis der ande­ren aus­ge­lie­fert: Nur wenn beide nach­fol­gen­den Mann­schaf­ten ihre Spiele ver­lie­ren, kann Ket­tig III die Klasse halten.

Die Ket­ti­ger IV. Mann­schaft musste mit dem knap­pen 2:3 gegen Tabel­len­füh­rer TC Graf­schaft II am 7. Spiel­tag der A-Klasse Rhein-Ahr-Mosel ihre dritte Nie­der­lage in Folge hin­neh­men. Den­noch konnte man sich mit nun 4:10 Mann­schafts– und 14:21 Brett­punk­ten um einen Platz auf den 8. Tabel­len­rang ver­bes­sern, da die Tabel­len­nach­barn SF Och­ten­dung mit 0:5 gegen Sprin­ger Kruft II unter­ge­gan­gen sind. In den ver­blei­ben­den zwei Sai­son­spie­len gegen den Tabel­len­letz­ten TC Graf­schaft III sowie den unmit­tel­bar vor Ket­tig plat­zier­ten SC Cochem II hat es das Ket­ti­ger Team nun selbst in der Hand, mit einem guten Schluss­spurt noch ein paar Tabel­len­plätze gut machen zu können.

geschrie­ben von Tho­mas Hönig

Kategorie: Nachrichten | Kommentare deaktiviert

7. Spieltag: 2. RLP-Liga

Dienstag 6. März 2012 von Michael Lohn

Remis und Nie­der­lage gab es am 7. Spiel­tag der 2. Rheinland-Pfalz Liga für die Ket­ti­ger erste und zweite Mann­schaft. Die Erste musste zum Tabel­len­drit­ten nach Prüm rei­sen – mit nur sie­ben Spie­lern, nach­dem am Mor­gen des Spiel­tags noch ein Stamm­spie­ler aus­ge­fal­len war und kurz­fris­tig kein Ersatz mobi­li­siert wer­den konnte. Die kampf­lose Par­tie sollte den Wett­kampf am Ende zu Guns­ten der Gast­ge­ber ent­schei­den: die Ket­ti­ger Mann­schaft musste sich knapp mit 3,5:4,5 geschla­gen geben. Für Ket­tig gewan­nen Die­ter Hil­le­s­heim und Hans-Wilhelm Fink, Remis spiel­ten Dr. Bernd Mül­ler, Carlo Gru­nert und Pile Maslar.

Die zweite Mann­schaft kam im Abstiegs­du­ell bei der SG Andernach/Bad Brei­sig nicht über ein 4:4 Mann­schafts­re­mis hin­aus, nach­dem zwei Par­tien in der Zeit­not­phase kurz vor der vier­ten Spiel­stunde gekippt waren und statt mög­li­cher zwei nur ein mage­rer hal­ber Brett­punkt für Ket­tig her­aus­sprang. Für die zweite Mann­schaft gewan­nen Kars­ten Loof, Her­mann Schlöt­ter und Ger­hard Kel­ler; Remis spiel­ten Rüdi­ger Matri­ciani und Uwe Reichert.

Zwei Run­den vor Schluss hält die erste Mann­schaft nun mit 5:9 Mann­schafts­punk­ten nach wie vor den 7. Tabel­len­platz. Die zweite Mann­schaft konnte sich mit dem Mann­schafts­re­mis immer­hin auf den 9. und vor­letz­ten Platz ver­bes­sern – ob das zum Klas­sen­er­halt reicht, ist nicht nur von den ver­blei­ben­den zwei Spie­len abhän­gig, son­dern auch davon, wie viele Mann­schaf­ten abstei­gen müs­sen: Eine oder zwei, je nach Aus­gang der höhe­ren Spielklassen.

geschrie­ben von Tho­mas Hönig

Kategorie: Nachrichten | Kommentare deaktiviert

« Seitenanfang »