Archiv für März, 2015

Zweiter Saisonsieg für die erste Mannschaft

Dienstag 31. März 2015 von Michael Lohn

Am ach­ten, dem vor­letz­ten Spiel­tag in der 2. Rheinland-Pfalz-Liga hat die Ket­ti­ger erste Mann­schaft einen wich­ti­gen Schritt in Rich­tung Klas­sen­er­halt gemacht. Aus­ge­rech­net beim Tabel­len­füh­rer SG Trier II, der Reserve des ein­zi­gen Rheinland-Pfälzischen Ver­eins in der Bun­des­liga gelang der Ket­ti­ger Mann­schaft ihr zwei­ter Sai­son­sieg. Mit nun 5:11 Punk­ten konnte man sich auf den vor­letz­ten, 9. Tabel­len­platz vor­spie­len. Nun hat es das Ket­ti­ger Team selbst in der Hand, mit einem Sieg in der Schluss­runde am Sonn­tag nach Ostern gegen den Tabel­len­letz­ten SG Konz-Zewen einen wei­te­ren Platz gut zu machen und sich auf den (wahr­schein­lich) ret­ten­den 8. Tabel­len­platz vor­zu­spie­len. Die Hoff­nung auf einen glück­li­chen Abschluss einer schwie­ri­gen Sai­son bleibt bestehen!

Abge­stie­gen aus der Rhein­land­liga ist dage­gen die Ket­ti­ger zweite Mann­schaft. Zwar gelang ihr am Schlussrunden-Spieltag der ein­zige Sai­son­sieg gegen die SG Trier III – zu spät, um noch irgend­et­was ret­ten zu kön­nen. Mit 3:15 Punk­ten bleibt Ket­tig II Letz­ter der Rhein­land­liga – und wird in der nächs­ten Sai­son in der Bezirks­klasse wie­der neu angreifen!

Einen zwei­ten Dämp­fer auf ihre Meis­ter­schafts­am­bi­tio­nen hat die Ket­ti­ger dritte Mann­schaft am 8. und vor­letz­ten Spiel­tag in der A-Klasse Rhein-Ahr-Mosel erhal­ten: Gegen die SpVgg Kalen­born wurde man zu Hause im Hotel Kai­ser völ­lig auf dem fal­schen Fuß erwischt und musste das Match über­ra­schend deut­lich mit 1:4 abge­ben. Nach der zwei­ten Sai­son­nie­der­lage ist das Ket­ti­ger Team mit nun 11:5 Punk­ten auf den drit­ten Tabel­len­platz zurück­ge­fal­len – und damit die Meis­ter­schaft in weite Ferne gerückt. Im Grunde war aber der Traum von der Meis­ter­schaft alleine aus dem sport­li­chen Ehr­geiz der Mann­schafts­spie­ler erwach­sen – auf den Auf­stieg in die Bezirks­klasse hätte man auch als Meis­ter wohl ver­zich­ten müs­sen: Zum einen wird da in der nächs­ten Sai­son auch schon die II. Mann­schaft spie­len; zum ande­ren hätte man wohl die dann not­wen­dige Auf­sto­ckung in der Mann­schafts­stärke auch der drit­ten Mann­schaft von fünf auf acht Stamm­spie­ler kaum bewerk­stel­li­gen kön­nen. Es bleibt aber dabei: als rela­tiv erfolg­reichste Ket­ti­ger Mann­schaft in ihrer Klasse kön­nen die Spie­ler der Drit­ten durch­aus stolz auf ihre Leis­tung sein!

Tho­mas Hönig, Tur­nier­lei­ter SC 1924 Kettig

Kategorie: Nachrichten | Kommentare deaktiviert

Schwierige Saison für die erste und zweite Mannschaft

Freitag 6. März 2015 von Michael Lohn

Es bleibt wei­ter­hin eine schwie­rige Sai­son für die Ket­ti­ger erste und zweite Mann­schaft. Am sechs­ten Spiel­tag der 2. Rheinland-Pfalz-Liga gelang der Ers­ten zwar der erste Sai­son­sieg mit 5:3 beim SV Koblenz III, aber auch die ande­ren Mann­schaf­ten der unte­ren Tabel­len­ränge konn­ten an dem Tag punk­ten. Und in der 7. Runde am 1. März ging das ganz wich­tige Heim­spiel gegen den zuvor punkt­glei­chen SC Heimbach-Weis/Neuwied II mit 3:5 ver­lo­ren. Damit bleibt die Ket­ti­ger erste Mann­schaft wei­ter­hin Tabel­len­letz­ter. Und die ver­blei­ben­den zwei Run­den bis zum Sonn­tag nach Ostern dürf­ten ein hei­ßer Ritt wer­den: Zunächst muss man beim Tabel­len­füh­rer SG Trier II antre­ten – eine sehr schwere Auf­gabe für das Ket­ti­ger Team. Ein­zige Hoff­nung auf den Klas­sen­er­halt bleibt letzt­lich, in der Schluss­runde gegen die punkt­glei­che SG Konz-Zewen zu gewin­nen, und dar­auf zu hof­fen, dass viel­leicht nur eine Mann­schaft abstei­gen muss. Das wie­derum ist abhän­gig vom Aus­gang in den höhe­ren Spiel­klas­sen. Nach aktu­el­lem Stand in der Ober­liga und der 1. Rheinland-Pfalz-Liga müsste Ket­tig auch als Vor­letz­ter mit in die Rhein­land­liga abstei­gen – aber auch in den höhe­ren Klas­sen ste­hen noch zwei Spiel­tage aus, so dass sich dort in der Abstiegs­lage noch eini­ges ändern kann.

In der Rhein­land­liga steht die zweite Mann­schaft eine Runde vor Schluss bereits als Abstei­ger fest. Beide Februar-Spiele waren jeweils mit 3:5 ver­lo­ren gegan­gen: zunächst bei der SG Reil-Kinheim, danach auch das Heim­spiel am 8. Spiel­tag gegen den Tabel­len­nach­barn Sfr. Saarburg-Trier. Damit bleibt das Ket­ti­ger Team Tabel­len­letz­ter, und wird mit zwei Mann­schafts– und 8 Brett­punk­ten Rück­stand auch in der Schluss­runde die rote Laterne nicht mehr abge­ben kön­nen. Das „Aben­teuer Rhein­land­liga” ist für die Ket­ti­ger II. Mann­schaft nach ihrem Auf­stieg in der ver­gan­ge­nen Sai­son vor­erst geschei­tert – im nächs­ten Spiel­jahr in der Bezirks­klasse wird das Team aber erneut angreifen!

In der A-Klasse hat die Ket­ti­ger III. Mann­schaft das Spit­zen­spiel beim SV Urmitz mit 1:4 ver­lo­ren, war danach am 7. Spiel­tag aber mit dem glei­chen Ergeb­nis beim SV Mendig-Mayen IV wie­der erfolg­reich. Punkt­gleich, aber mit schlech­te­rem Brettpunkte-Verhältnis liegt Ket­tig III nun hin­ter Urmitz auf dem 2. Tabel­len­platz – und kann den ver­blei­ben­den zwei Spiel­ta­gen mit völ­li­ger Gelas­sen­heit ent­ge­gen sehen. Natür­lich ist wei­ter­hin der Ehr­geiz da, Meis­ter in der Klasse zu wer­den. Auf den Auf­stieg würde das Team aber wahr­schein­lich ver­zich­ten müs­sen – denn in der nächs­ten Sai­son mit zwei Mann­schaf­ten in der Bezirks­klasse anzu­tre­ten, dafür ist die Spie­ler­de­cke wohl lei­der der­zeit zu dünn.

Tho­mas Hönig, Tur­nier­lei­ter SC 1924 Kettig

Kategorie: Nachrichten | Kommentare deaktiviert

« Seitenanfang »