Archiv für Februar, 2011

Kampfloser Sieg in der B-Klasse

Montag 28. Februar 2011 von Michael Lohn

Nach­dem die Vierte in der 7. Runde spiel­frei hatte, soll­ten wir eigent­lich am 8. Spiel­tag gegen SC Brohltal/Weibern II spie­len. Einen Tag vor dem geplan­ten Mann­schafts­kampf erhiel­ten wir jedoch eine Absage von unse­rem Geg­ner.  Somit wird diese Runde zu unse­ren Guns­ten 4:0 gewer­tet. Dies bedeu­tet für die Vierte der­zeit der 3. Tabellenplatz.

Die nächs­ten bei­den Run­den wer­den spiel­ent­schei­dend für den Meis­ter­schafts­ti­tel sein.  Unsere Geg­ner sind dann in der 9. Runde die Schach­freunde Och­ten­dung (1. Tabel­len­platz) und in der 10. Runde SC TS Polch II (2. Tabellenplatz).

SC TS Polch II

Kategorie: Nachrichten | Kommentare deaktiviert

Zwischenbericht zur Clubmeisterschaft 2010/2011

Montag 28. Februar 2011 von Michael Lohn

Außer­ge­wöhn­lich span­nend ver­läuft in die­ser Sai­son die Club­meis­ter­schaft. So muss­ten die Favo­ri­ten aus der I. Mann­schaft nach bis­her 5 Run­den durch­aus schon Federn las­sen: Rekord-Clubmeister Die­ter Hil­le­s­heim hat nach der Punk­te­tei­lung gegen sei­nen Mann­schafts­kol­le­gen Uli Christof­fel in Runde 3 nun sein zwei­tes Remis gegen Ingo Schal­ler aus der II. Mann­schaft abge­ge­ben. Uli Christof­fel gar musste sich in Runde 5 gegen den Tur­nier­lei­ter Tho­mas Hönig (III. Mann­schaft) geschla­gen geben, womit Uli Christof­fel auf den 3. Platz zurück­fiel, und Tho­mas Hönig nach Punk­ten mit dem Füh­ren­den Die­ter Hil­le­s­heim gleich­zie­hen konnte. Bei zwei ver­blei­ben­den Run­den haben nun aller­dings die Favo­ri­ten gegen (fast) alle „gefähr­li­chen” Geg­ner bereits gespielt.

So kann Die­ter Hil­le­s­heim wäh­rend sei­ner Par­tie gegen den aktu­ell Sechst­plat­zier­ten Hel­mut Höfer (III. Mann­schaft) wohl etwas ent­spann­ter beim par­al­le­len Duell der Ver­fol­ger Ingo Schal­ler und Tho­mas Hönig kie­bit­zen: In die­sem Spiel wird sich zei­gen, wer von bei­den den Anschluss zur Spitze behält, neben Uli Christof­fel, der gegen den neuen Vor­sit­zen­den Elmar Zim­mer (III. Mann­schaft) von der Papier­form eben­falls eine eher lös­bare Auf­gabe hat. Es hat sich aller­dings schon des Öfte­ren gezeigt: In der Club­meis­ter­schaft gel­ten eigene Gesetze!

Die 6. Runde wird wegen dem Kar­ne­val­wo­chen­ende – an dem der Schach­club weni­ger aktiv ist – aus­nahms­weise am zwei­ten Frei­tag im Monat, dem 11. März ausgespielt.

geschrie­ben von Tho­mas Hönig

Kategorie: Nachrichten | Kommentare deaktiviert

8. Spieltag in der 2. RLP-Liga

Montag 21. Februar 2011 von Michael Lohn

Böse unter die Räder gekom­men sind die Ket­ti­ger Erste und Zweite Mann­schaft am 8. und vor­letz­ten Spiel­tag der Sai­son 2010/11 in der 2. Rheinland-Pfalz-Liga. Beide Mann­schaf­ten muss­ten sich jeweils 1½:6½ geschla­gen geben. Zuge­ge­ben hatte die II. Mann­schaft beim Tabel­len­füh­rer VfR-SC Koblenz I auf der Kart­hause einen schwe­ren Stand und hatte sich schon im Vor­feld kaum Chan­cen aus­ge­rech­net. Ach­tungs­er­folge erziel­ten immer­hin Wal­de­mar Schmidt mit sei­nem Sieg an Brett 2, sowie Jür­gen Rausch mit einem Remis an Brett 6.

Das Heim­spiel der Ket­ti­ger I. Mann­schaft war dage­gen eher ein Match auf Augen­höhe gegen den Tabel­len­nach­barn SC Heimbach-Weis/Neuwied I. Schon bald zeigte sich aber, dass es nicht der Tag der Ket­ti­ger war. Nach einem frü­hen Remis an Brett 7 von Hans-Wilhelm Fink beka­men vor allem die Ket­ti­ger Spit­zen­bret­ter Pro­bleme und wur­den von ihren Geg­nern in die Defen­sive gedrängt. Am Ende musste sich neben Die­ter Hil­le­s­heim, der an Brett 1 seine erste Sai­son­nie­der­lage gegen den Inter­na­tio­na­len Meis­ter Alfred Ker­tesz hin­neh­men musste, auch Michael Rei­fen­rö­ther an Brett 3 dem offen­si­ven Spiel eines Geg­ners geschla­gen geben. Nur zwei wei­tere Remis durch Dr. Bernd Mül­ler an Brett 2 und Valeri Kar­naoukh an Brett 6 stan­den zum Schluss auf der Ket­ti­ger Haben-Seite; Resul­tat war die bis­her höchste Sai­son­nie­der­lage auch für die Ket­ti­ger I. Mannschaft.

11-02-20-10

Den­noch ste­hen beide Ket­ti­ger Mann­schaf­ten in der Tabelle jen­seits von Gut und Böse und haben vor dem letz­ten Spiel­tag, der erst am 10. April gemein­sam für alle Mann­schaf­ten der Rheinland-Pfalz-Ligen in Alten­kir­chen aus­ge­tra­gen wird, weder mit dem Auf– noch mit dem Abstieg etwas zu tun.

geschrie­ben von Tho­mas Hönig

Kategorie: Nachrichten | Kommentare deaktiviert

Sechste Runde Bezirksklasse

Dienstag 15. Februar 2011 von Michael Lohn

End­lich ein­mal wie­der die Zähne gezeigt hat die III. Mann­schaft am 6. Spiel­tag in der Bezirks­klasse Rhein-Ahr-Mosel. Beim Tabel­len­füh­rer in Sin­zig kam das Ket­ti­ger Team zu einem nie gefähr­de­ten 5:3 Mann­schafts­er­folg. Nach zwei Stun­den Spiel­zeit hat­ten zunächst Bernd Schmor­leiz an Brett 5 und Hel­mut Höfer an Brett 7 in klar vor­teil­haf­ten Stel­lun­gen ihre Geg­ner zur Auf­gabe gezwun­gen. Auch an den rest­li­chen 6 Bret­tern sah es zu die­sem Zeit­punkt ganz her­vor­ra­gend für Ket­tig aus, nie­mand schien auch nur annä­hernd in Gefahr, seine Par­tie zu ver­lie­ren. Kurz vor der ers­ten Zeit­kon­trolle gewann Chris­tina Marx an Brett 6 ihre span­nende Angriffspar­tie, indem sie eine undeck­bare Matt­dro­hung auf­stellte. Nach 4 Stun­den Spiel­zeit lau­tete somit der Zwi­schen­stand 3:0 für Ket­tig. Fünf Par­tien gin­gen in die „Ver­län­ge­rung”, über jeweils 40 Züge hin­aus bis hin zur Maxi­mal­spiel­zeit von 6 Stunden.

Im Sinne des sich abzeich­nen­den Mann­schafts­er­fol­ges gab Elmar Zim­mer nach 5 Stun­den Spiel­zeit seine Par­tie an Brett 3 zum 3,5:0,5 Zwi­schen­stand für Ket­tig Remis – wobei die noch lau­fen­den 4 Par­tien nach wie vor als gut für Ket­tig ein­zu­schät­zen waren. Kurz dar­auf wickelte aber Ger­hard Kel­ler am Spit­zen­brett falsch ab, wodurch Sin­zig auf 1,5:3,5 her­an­kom­men konnte. Nach einer wei­te­ren hal­ben Stunde Spiel­zeit aber mach­ten Her­mann Schlöt­ter mit einem Sieg an Brett 4 und Harald Meh­lem mit sei­nem Remis an Brett 8 den Sack zu zum 5:2 für Ket­tig. Die letzte lau­fende Par­tie musste schließ­lich Tho­mas Hönig an Brett 2 nach einem Feh­ler in Zeit­not kurz vor Fal­len des Blätt­chens und 6 Stun­den Spiel­zeit etwas unglück­lich ver­lo­ren geben. End­stand somit 5:3 für Kettig.

Nach­dem die Mann­schaft in der Sai­son bis­her sehr unglück­lich agierte und neben zwei Nie­der­la­gen nur einen Sieg und zwei Mann­schafts­re­mis auf der Haben-Seite vor­wei­sen konnte, hat der Ket­ti­ger Vorjahres-Vizemeister gegen den Tabel­len­füh­rer und Rheinlandliga-Absteiger Sin­zig I nun gezeigt, dass man vor kei­ner Mann­schaft in der Klasse Angst haben muss. Mit aus­ge­gli­che­nem Punk­te­konto kann man nun opti­mis­tisch den ver­blei­ben­den drei Spie­len ent­ge­gen sehen.

geschrie­ben von Tho­mas Hönig

Kategorie: Nachrichten | Kommentare deaktiviert

Schach im Löhr-Center vom 3.-5. Februar

Dienstag 8. Februar 2011 von Michael Lohn

Beim drei­tä­gi­gen Schach-Event auf zwei Eta­gen im Koblen­zer Löhr-Center waren auch einige Schach­freunde des SC Ket­tig mit von der Par­tie. High­lights waren das Simul­tan von Groß­meis­ter V. Hort an 30 Bret­tern am Frei­tag­nach­mit­tag, sowie die Offene Koblen­zer Blitz-Einzelmeisterschaft am Don­ners­tag und das 4er-Mannschafts-Blitzturnier am Samstagnachmittag.

Offene Koblen­zer Blitz-Einzelmeisterschaft im Löhr-Center

11-02-03-02

Beim Ein­zel­blitz beleg­ten die Ket­ti­ger Spie­ler Vik­tor Vagner, Uwe Rei­chert und Jörg Weber – alle drei in der Ket­ti­ger II. Mann­schaft aktiv – neben­ein­an­der die Plätze 20–22. Her­mann Schlöt­ter belegte mit 50% Punk­teaus­beute am Ende den 36. Platz unter 62 Teil­neh­mern. Tur­nier­sie­ger wurde der Koblen­zer Michael Schen­de­ro­witsch (TSV Schott Mainz) vor Vol­ker Schlick (SV Koblenz) und And­rej Dub­kov (Lahn­stein) – alle drei auch Dau­er­gäste beim Ket­ti­ger Neu­jahrs­blitz­tur­nier oder beim Gün­ther Müller-Schnellschach-Open im September.

Mann­schafts­blitz­tur­nier im Löhr-Center

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Beim Mann­schafts­blitz belegte das Ket­ti­ger Team mit Michael Rei­fen­rö­ther, Vik­tor Wag­ner, Wal­de­mar Schmidt, Uwe Rei­chert und Rüdi­ger Matri­ciani den her­vor­ra­gen­den 5. Abschluss­platz unter 15 Mann­schaf­ten. Es gewann das Zweitliga-Team des SV Koblenz.

Ins­ge­samt war es eine sehr gelun­gene und publi­kums­wirk­same Ver­an­stal­tung, an allen Tagen waren die Bret­ter von bekann­ten Ver­eins­spie­lern oder inter­es­sier­ten Ama­teu­ren dicht umla­gert – es wird sicher­lich nicht die letzte Schach-Veranstaltung im Löhr-Center gewe­sen sein!

geschrie­ben von Tho­mas Hönig

Kategorie: Nachrichten | Kommentare deaktiviert

7. Spieltag in der 2. RLP-Liga

Dienstag 1. Februar 2011 von Michael Lohn

In der 2. RLP-Liga erzielte Ket­tig II gegen Nicke­nich ein Sieg von 5½:2½.  Somit befin­det sich die zweite Mann­schaft der­zeit auf dem 7. Tabel­len­platz und hat den Klas­sen­er­halt für die nächste Sai­son sich gesi­chert. Die Fotos von die­sem Heim­spiel kön­nen über unsere Home­page abge­ru­fen wer­den. Mit einem Klick auf das Vor­schau­bild kommt man direkt zur Foto-Galerie.

11-01-30-15

Unsere erste Mann­schaft erreichte ein Remis von 4:4 gegen Mendig-Mendig und teilt sich gemein­sam mit SV Koblenz II den 3. Tabel­len­platz. Einen aus­führ­li­chen Spiel­be­richt zum 7. Spiel­tag gibt es im aktu­el­len Mit­tei­lungs­blatt für den Bereich der Ver­bands­ge­meinde Wei­ßen­thurm (exter­ner Link).

Kategorie: Nachrichten | Kommentare deaktiviert

« Seitenanfang »