Archiv für Dezember, 2012

Fotos von der Weihnachtsfeier

Montag 24. Dezember 2012 von Michael Lohn

Als klei­nes Weih­nachts­ge­schenk gibt es heute die Fotos von der Weih­nachts­feier auf unse­rer Homepage.

12-12-21-13-800x534

Der Schach­club Ket­tig wünscht allen Schach­freun­den und Ihren Ange­hö­ri­gen ein besinn­li­ches Weih­nachts­fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Kategorie: Nachrichten | Kommentare deaktiviert

5. Spieltag

Mittwoch 19. Dezember 2012 von Michael Lohn

Einen glück­li­chen Aus­gang nah­men die letz­ten Spiele vor Weih­nach­ten zumin­dest für zwei der vier Ket­ti­ger Mann­schaf­ten. Nach der Nie­der­lage der I. Mann­schaft am 1. Advent­sonn­tag musste zunächst auch die II. Mann­schaft in der fünf­ten Runde der Rhein­land­liga am 2. Advent­sonn­tag eine 3,5:4,5 Nie­der­lage bei den Schach­freun­den Nicke­nich hin­neh­men. Den­noch gibt das knappe Ergeb­nis durch­aus auch Hoff­nung für die ver­blei­ben­den vier Spiele im kom­men­den Jahr. Wäh­rend die Nicke­ni­cher Gast­ge­ber in Best­be­set­zung antre­ten konn­ten, musste Ket­tig II erneut drei Ersatz­spie­ler aus der III. Mann­schaft mit ein­set­zen. Die schlu­gen sich aber durch­aus wacker, so dass der Kampf in Nicke­nich lange Zeit auf des Mes­sers Schneide stand. Am Ende fehlte den Ket­ti­gern nur das Quänt­chen Glück; das Ergeb­nis hätte genauso gut auch anders herum lau­ten kön­nen. Ihre Par­tien gewan­nen Uwe Rei­chert, Wal­de­mar Schmidt und Tho­mas Hönig; Remis spielte Her­mann Schlöt­ter. Bes­ser machte es am glei­chen Tag die IV. Mann­schaft in der B-Klasse Rhein-Ahr-Mosel zu Hause gegen die Schach­freunde Och­ten­dung II. Am Spit­zen­brett musste sich Hans-Peter Engel zwar geschla­gen geben; dahin­ter aber gewan­nen Michael Lohn, Eric Wei­ler und Rolf Boet­ti­ger ihre Par­tien zum deut­li­chen 3:1, dem ers­ten Sai­son­sieg für die Mannschaft.

Am drit­ten Advent­sonn­tag musste die III. Mann­schaft noch ein­mal an die Bret­ter: zu Hause im Hotel Kai­ser ging es gegen Rema­gen III, einen wei­te­ren Meis­ter­schafts­fa­vo­ri­ten. Erst­mals konnte Ket­tig III aber in Best­be­set­zung antre­ten, so dass der Kampf von Beginn an völ­lig offen war. Und ziem­lich schnell wurde klar, dass dies­mal die Ket­ti­ger das bes­sere Ende für sich haben wür­den. Am Spit­zen­brett gewann Ger­hard Kel­ler nach einem Figu­ren­ein­stel­ler sei­nes Geg­ners früh. Hel­mut Höfer, Tho­mas Hönig und Alois Kohl bau­ten mit zwei Sie­gen und einem Remis nach drei Stun­den die Ket­ti­ger Füh­rung auf 3,5:0,5 aus. Und zu die­sem Zeit­punkt war nicht zu sehen, wo Ket­tig eigent­lich eine Par­tie ver­lie­ren sollte: ein hoher Sieg lag in der Luft. Dann aber zeig­ten sich ein­mal wie­der die Tücken des Schach­sports, in dem eine ein­zige Unge­nau­ig­keit die Nie­der­lage bedeu­ten kann. So erging es Harald Meh­lem an Brett 5, der nach einem Feh­ler in aus­ge­gli­che­ner Stel­lung die Waf­fen stre­cken musste. Für Ket­tig den Sack zu machte danach aber Man­fred Sor­ger an Brett 4 mit sei­nem Sieg gegen den Rema­ge­ner Vor­sit­zen­den: Zwi­schen­stand 4,5:1,5 – der Kampf war gewon­nen! Ein dicker Wer­muts­trop­fen war schließ­lich, dass beide ver­blie­be­nen Par­tien für Ket­tig noch ver­lo­ren gin­gen: An Brett 8 musste sich Wer­ner Tand­ler nach 5 Stun­den Spiel­zeit, in denen er die Stel­lung prak­tisch stets aus­ge­gli­chen hal­ten konnte, nach einem Feh­ler am Ende doch geschla­gen geben. Und auch die Ket­ti­ger Mann­schafts­füh­re­rin Chris­tina Marx an Brett 3, die nach Mei­nung vie­ler Kie­bitze stets die bes­sere Stel­lung auf dem Brett hatte, musste nach einem Feh­ler über­ra­schend auf­ge­ben. Die Mann­schaft aber hat ihren zwei­ten Sieg ein­ge­fah­ren, und das war die Hauptsache!

12-12-16-14-800x534

Im Anschluss an den Wett­kampf der III. Mann­schaft ging’s noch nach Hause zum Vor­sit­zen­den Elmar Zim­mer, um die­sen zu sei­nem 50. Geburts­tag an dem Tag zu gra­tu­lie­ren – was aber auch nicht ohne wei­te­res Fach­sim­peln über den vor­aus­ge­gan­gen Mann­schafts­kampf abging.

Tho­mas Hönig, Tur­nier­lei­ter SC 1924 Kettig

Kategorie: Nachrichten | Kommentare deaktiviert

Neujahrsblitzturnier am 4. Januar 2013

Donnerstag 6. Dezember 2012 von Michael Lohn

Auch zur 21. Auf­lage unse­res „ver­scho­be­nen” Neu­jahrs­blitz­tur­niers dür­fen wir wie­der alle Schach­freunde aus Ket­tig und Umge­bung ganz herz­lich ein­la­den, um in zwang­lo­ser Atmo­sphäre gemein­sam zu blit­zen. Start­geld erhe­ben wir wie immer kei­nes, den­noch win­ken zum Ansporn einige klei­nere Preise.

Wie immer spie­len wir 13 Run­den 5-Minuten-Blitz im Schwei­zer Sys­tem und wür­den uns freuen, wie­der viele Schach­freunde zum Tur­nier in Ket­tig begrü­ßen zu dürfen!

Beginn: Frei­tag, 4. Januar 2013, 19.30 Uhr
Ort: Hotel-Restaurant «Kai­ser», Ander­nacher Straße 9,  56220 Kettig

Ein­la­dung (PDF)

Kategorie: Nachrichten | Kommentare deaktiviert

Knappe Niederlage für die I. Mannschaft

Donnerstag 6. Dezember 2012 von Michael Lohn

Das Pech bleibt den Spie­lern der I. Mann­schaft an den Fin­gern kle­ben. Auch am fünf­ten Spiel­tag in der 2. Rheinland-Pfalz-Liga am ers­ten Advent­sonn­tag musste man im Heim­spiel im Hotel Kai­ser gegen den SV Mendig-Mayen eine knappe 3,5:4,5 Nie­der­lage hin­neh­men. Nach zwei­ein­halb Stun­den Spiel­zeit waren die Gäste aus der Vor­de­rei­fel mit Sie­gen an den Bret­tern 3, 7 und 8 schon mit 3:0 in Füh­rung gegan­gen. In den ver­blei­ben­den fünf Spie­len aber sah es gar nicht so schlecht für Ket­tig aus. So konn­ten George Bru­ziks und Carlo Gru­nert mit ihren Sie­gen an Brett 4 und 6, sowie Michael Rei­fen­rö­ther und Die­ter Hil­le­s­heim mit Remis an den Bret­tern 1 und 2 auf den Stand von 3:4 ver­kür­zen – durch­aus ein Erfolg für die Ket­ti­ger Spie­ler an den star­ken Spit­zen­bret­tern, hatte es doch Michael Rei­fen­rö­ther mit Schwarz mit dem zwei­fa­chen Rhein­land­meis­ter Dr. Ralf Schön zu tun. Und in der letz­ten lau­fen­den Par­tie hatte der Ket­ti­ger Mann­schafts­füh­rer Uli Christof­fel an Brett 5 bis hin zum Ende der sechs­ten Spiel­stunde klare Sieg­chan­cen, so dass zumin­dest ein Mann­schafts­re­mis mög­lich schien. Es hat nicht sol­len sein: In bei­der­seits sich anbah­nen­der Zeit­not – einer mit zwei, der andere Spie­ler mit vier Minu­ten Rest­be­denk­zeit auf der Uhr – hat der Ket­ti­ger Spie­ler eine Ver­tei­di­gungs­mög­lich­keit sei­nes Geg­ners über­se­hen und musste sich nach drei­fa­cher Zug­wie­der­ho­lung ins Remis fügen, womit die knappe Nie­der­lage besie­gelt war.

12-12-02-03-800x534

Somit muss das Ket­ti­ger Team die rote Laterne auch wei­ter­hin mit über die Weih­nachts­pause neh­men; trotz­dem ist noch nicht aller Tage Abend! In den nächs­ten bei­den Spie­len im Januar und Februar geht es gegen Her­mes­keil und Prüm – die einen punkt­gleich, die ande­ren nur zwei Punkte vor Ket­tig in der Tabelle plat­ziert: Zwei Siege müss­ten her, und Ket­tig I wäre end­lich in der Sai­son angekommen!

Tho­mas Hönig, Tur­nier­lei­ter SC 1924 Kettig

Kategorie: Nachrichten | Kommentare deaktiviert

Wartungsarbeiten

Donnerstag 6. Dezember 2012 von Michael Lohn

In die­ser Woche wer­den von unse­rem Pro­vi­der War­tungs­ar­bei­ten am Ser­ver vor­ge­nom­men. Auf­grund einer tech­ni­schen Umstel­lung kann dies even­tu­ell zu Beein­träch­ti­gun­gen auf unse­rer Home­page füh­ren. Wir bit­ten dies zu entschuldigen.

Update: Die War­tungs­ar­bei­ten wur­den vom Pro­vi­der auf Wei­te­res ver­scho­ben.  Ein neuer Ter­min steht noch nicht fest.
Update 2: Die War­tungs­ar­bei­ten wer­den in der Nacht von Mitt­woch, dem 09.01.13, auf Don­ners­tag, dem 10.01.13, in der Zeit von 23:00 bis 01:00 Uhr durchgeführt.

Kategorie: Nachrichten | Kommentare deaktiviert

« Seitenanfang »